Chiama oraPreventivo

Villaggio Capalbio

Park Uccellina

Parco dell'Uccellina, Parco Naturale della Maremma | Resort Capalbio

Park Uccellina, Naturpark in der Maremma Toskana

Es ist das Juwel der Maremma; eine breite Extension von Mediterranwälder, die aus den Flachland von Alberese bis zum Meer und aus Talamone und die Mündung von Ombrone durch die Berge von Uccellina sich streckt.

Die Gründung des Parks erlaubte die Schutz der verschiedenen Natureinigkeiten (die Mediterranwald, die Düne, die Umgebung der Flussmündung), wo viele Lokaltierspezies Schutz und Protektion finden (Wildschweine, Stachelschweine, Dachse, u. s. w.), sowie viele Vögel, und zwar Raubvögel und Wasservögel.

Vom Eingang in Alberese kann man zwischen mehrere Route entscheiden (die Turme, die Höhlen, San Rabano, die Mündung von Ombrone) nach verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Im jeden Fall wird es eine Besichtigung völlig im Kontakt mit der Natur, aber auch als Bezeugung der damaligen Maremma mit ihren Sümpfe, Maremmanische Kühe und ticke Wälder. Im Park befindet sich das Monumentalgebäude von San Rabano: ein romanisches, von Benediktiner am Anfang des XI Jahrhunderts gegründetes Kloster.

An der östlichen Grenze des Parks ist Magliano: ein interessantes, mit Stadtmauer umgebenes Dorf, hoch auf einem Hügel mit Olivenhaine bestellt; von dem man die Berge von Uccellina und Monte Argentario erblickt. Die Besichtigung des Dorfes leitet zu der romanischen Kirche S. Martino, die vor dem Jahr Tausend gebildet wurde und im XIV Jahrhundert umgearbeitet wurde.

Ihre zweibogige Fenster sind im romanischen Styl und die Kirche ist mit Weihfresko der sienesischen Schule verziert (XV und XVI Jahrhundert); zum Palazzo dei Priori (Priorpalast – 1425 – ) oder die Besichtigung leitet zu den Kirchen von Giovanni Battista, und von Annunziata aus romanischen Ursprung.

In der Innenstadt ist einen Zentrum für archäologische Dokumentation; außer der Altstadt befinden sich die großartigen und eindrucksvollen Ruinen von San Bruzio: das romanische – Lombarde Kloster wurde ungefähr im Jahr Tausend von den Kamaldulensermönche angefangen und wahrscheinlich im XII Jahrhundert geendet.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot an


RICHIEDI INFORMAZIONI

Durch die Nutzung der Website akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies unsererseits. Mehr Informationen

Diese Seite verwendet Cookies, um die bestmögliche Browser-Erfahrung zu bieten. Wenn Sie diese Seite weiterhin verwenden, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern oder auf "Akzeptieren" klicken, erlauben Sie deren Verwendung.

schließen